Türkischer Teekocher – kaufen

Das Teetrinken gehört in der Türkei und in einem Großteil der arabischen Welt genauso zur Kultur wie bei uns das Bier auf dem Oktoberfest. Der türkische Teekocher, Caydanlik genannt, gehört dort in jede gute Küche. Aber auch hierzulande findet man so einen türkischen Teekocher in vielen Restaurants und Lokalen. Ein klassicher türkischer Teekocher ist trotz moderner Teemaschinen wohl kaum zu ersetzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtube.com/watch?v=TfWQjLwCO8A

Die Funktionsweise und Zubereitung ist prinzipiell sehr einfach. Ein türkischer Teekocher besteht aus zwei Wasserkannen. In die obere Kanne, der Teekanne, werden lose Teeblätter hineinbegeben. In dem unteren Teil, dem sogenannten Wasserkessel, wird das Wasser erhitzt. Um den Tee zuzubereiten werden beide Teekannen übereinander gestellt. Wichtig ist bei einem türkischen Teekocher, dass die obere Teekanne immer genug Teeblätter enthält, da der Tee sonst zu stark mit dem Wasser aus dem Wasserkessel verdünnt wird. Ein türkischer Teekocher bereitet streng genommen lediglich eine Art Sirup beziehungsweise Konzentrat zu. So kann jeder frei über die Stärke des Tees entscheiden. Falls Sie doch auf der Suche nach einem Allrounder-Gerät sind zeigen wir Ihnen im Teemaschine worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Die türkische Teekultur

türkischer teekocher

Türkischer Tee ist das Nationalgetränk der Türkei und wird seit mehr als 100 Jahren in Rize, einer Provinz am schwarzen Meer angebaut. Es handelt sich hierbei um schwarzen Tee, welcher Çay (ausgesprochen Tschai) genannt wird. Der Tee fand damals seinen Weg aus China entlang der Seidenstraße in das Osmanische Reich. Den Namen Çay verdankt der türkische Tee dem chinesichem Wort für Tee „Cha“. Nach mehreren vergeblichen versuchen Tee in der Türkei anzubauen, gelang es schließlich doch. In der Provinz Rize blühten zum ersten Mal kurz nach dem ersten Weltkrieg die Teeplantagen in der Türkei. Erst 1924 sind erste Gesetze zum Anbau von Tee erlassen worden. Tee ist also noch nicht so lange Bestandteil der türkischen Kultur.

In den meisten türkischen Restaurants sowie in jedem türkischen Haushalt gehört es sich seinen Gästen nach dem Essen ein Glas Tee anzubieten. Der schwarze Tee wird stets aus kleinen Gläsern serviert. Milch ist in Verbindung mit Çay tabu. Sie verfälscht das wunderbare Aroma des Tees. Heute spielt Tee in der Türkei immer noch eine wichtige Rolle. Er bestimmt das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Menschen. Nehmen auch Sie sich eine orientalische Auszeit.

Der beliebteste türkische Teekocher

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen